Portalbremen und alle Domains die über dieses Portal gelinkt und genutzt werden, und dem identischen Betreiber und Inhaber zu zu ordnnen sind, verwenden auf dieser Website und im Internet zum Teil Cookies und ähnliche Technologien, die personenbezogene Daten (z. B. Ihre IP-Adresse) erfassen aber nicht nutzen. Sie erklären ebenso verstanden zu haben das diese Webseiten zum Teil für Moslem und SED Spinner ungeeignet sein können. DNS Sperren sowie andere Sperren und Behinderungen die unberechtigt verhängt wurden mit der Argumentation und Begründung das über diese Webseiten Rechtes, Nazi oder Moslem feindliche Themen veröffentlicht werden sind falsch, Rufschädigung und Unterstellungen da hier uneingeschränkt von der Deutschen Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht wird und werden deshalb mit Abmahnungen nicht unter 500.000,00 Euro zzgl. Steuern und Kosten, sowie Strafanzeigen aufgrund von massiver Einschränkung der Grundrechte und Meinungsgreiheit als auch massiver wirtschaftlicher Behinderung und dadruch resultierende wirtschaftliche Nachteile beantwortet. Sie erklären weiterhin die Urheberrechte an allen Artikeln und weiterem akzeptieren. Sie sind hiermit informiert, das alle Domains und Server vollständig alle Verbindungen protokollieren und im Bedarfsfall (ausschließlich auf richterlichem Beschluß) diese Logs direkt von den zuständigen Behörden in Echtzeit gelesen werden können und/oder ausgehändigt werden (Syslog-NG). Bei Bekanntwerden solcher unberechtigeter Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit etc. als auch Sperren sind meine Anwälte B&O Bremen/Deutschland zuständig, dort können Vollmachten für Abmahnungen erhalten werden.
Durch Klicken auf "OK" (oben) erklären Sie dies verstanden zu haben und akzeptieren dies. Grundsätzlich gilt auch die folgende Regel das jeder für seine Handlungen und Veröffentlichungen selbst verantwortlcih ist. Wird allerdings bekannt das illegale Handlungen über dieses Portal betrieben werden, ist sofort der Admin joerg@s-c-o-c.de zu informieren um einschreiten zu können. Es ist ihnen erlaubt verschlüsselte Nachrichten üder das private und interne Nachrichten System zu versenden zum Schutz ihrer Privatsphäre und Meinungsfreiheit, maximale Größe des (duch Sie selbst verschlüsselten) Dateianhanges 2 MegaByte in privaten Nachrichten. Empfehlung zum verschlüsseln von Nachrichten ist Seahorse und PGP für Linux. Bei Lesen und öffnen der Artikel als auch nutzen der Portal Funktionen stimmen sie dem zu da es ein Teil der Nutzungs Bedingungen sind. Der illegale Missbrauch des PN (privaten Nachrichten) Systems oder des Portals und Forums wird nicht geduldet und führt bei bekannt werden zu Strafanzeigen. Grundsätzlich ist der Verfasser und Autor einer Nachricht selbst dafür verantwortlich und nicht der Portal Betreiber. Sollte es eindeutige Hinweise oder Nachweise geben das hier veröffentlichte weiterführende Links illegale Angebote bereit stellen, sind die zuständigen Ermittler und Justiz genötigt diese Angebote Offline zu nehmen bzw. den Betrieb solcher Angebote zu unterbinden aber nicht mein Portal oder mich zu belangen der dadurch sogar eine eindeutige unberechtigte Schädigung erleidet.
Sollten sie dem nicht zustimmen und lehnen die Gültigkeit deutscher Freiheit, Gesetze und Verfassung/Grundgesetz ab, klicken sie hier

Navigator
Search

Debian als Linux Server im Internet?

Foren Kennwort ist = Download
Durch Eingabe des Kenwortes und Betreten des Forums wird automatisch akzeptiert, das alle Downlaods ausschließlich für private NICHT Gewinnbringende Zwecke lizensiert sind.

Ausschließlich für zugelassene Benutzer, dieses Forum unterliegt dem Betriebsgeheimnis und weitreichenden Urheberrechten, illegale Zugriffe werden mit Abmahnungen nicht unter 150.000€ je Einzelfall und Einzelzugriff auf diesen Forumsbereich und die darin enthaltenen Themen als auch Strafanzeigen beantwortet. Eine Offenlegung aller Logfiles ist dann sebstredend.

Debian als Linux Server im Internet?

PostAuthor: Schnulli » Sat Jan 27, 2018 8:36 pm

Bildschirmfoto_2018-01-27_21-34-00.png
Bildschirmfoto_2018-01-27_21-34-00.png (69.54 KiB) Viewed 13790 times

Debian als Linux Server im Internet?

Viele wissen das es die Linux Distribution Debian gibt.

Aber……
Wissen den einige von euch auch, das es möglich ist mit Debian Linux einen Internet Server zu betrieben?
Nun……
Echte Server Root und echte IT Fachleute aus dem UNIX, BSD und Linux Bereich wissen um die Gefahren…..
Ein Server hat niemals eine grafische Oberfläche, da dies nicht nötig ist.
Eine grafische Oberfläche ist der direkte Zugang zur Schell, zwar nur der Benutzer Shell aber doch der Shell.
Das Risiko das besteht wenn auf einem Server eine grafische Oberfläche mit seinen Werkzeugen und Programmen installiert ist ist einfach zu erklären und logisch !
Es ist bekannt, das alleine durch das besuchen von Webseiten Informationen wie Kernel, Betriebssystem, Browser und vieles mehr abgefangen werden können.
Nun….
Wenn ein Angreifer weiß um welches Betriebssystem es sich handelt ist das Risiko immer vorhanden das ein Hacker Angriff erfolgreich sein wird.
Deshalb gilt, das ein Server NIEMALS eine grafische Oberfläche haben darf um die Sicherheitskriterien zu erfüllen die nötig sind um einen Server sicher zu betreiben.
Noch eins….
Wenn es aber nötig sein sollte, das eine grafische Oberfläche vorhanden sein muss, dann muss genau diese Oberfläche absolut sicher sein und ebenso sicher gestellt sein, das alle Werkzeuge die installiert sind ebenso sicher sind und die Integrität des Servers und seiner Daten nicht in Frage stellen oder gefährden.
Dadurch ist es logisch zu verstehen und wissen, das ein Server der unter anderen auch keine SELinux Sicherheitsrichtlinien erfüllt und dazu gehört auch das ein Benutzer niemals sein zugewiesenes Verzeichnis verlassen kann.
Ist es der Fall, das man in der Verzeichnis Struktur browsen kann, ist diese Sicherheistrichtlinie nicht erfüllt.
Das bedeutet, das ein Linux das diese Browsen in der Verzeichnisstruktur erlaubt als ein nicht sicheres System und schon gar nicht als ein sicherer Internet Server System bezeichnet werden kann oder darf !
Aber……
es is nachträglich möglich diese Sicherheitsrichtlinien zu erfüllen indem man das nötige Wissen hat um so umzusetzen, das ein sogen „Ausbrechen“ aus dem zugewiesenem berzeichnis nicht möglich ist und auch, das es unmöglich ist ohne volle Root Rechte in der Verzeichnis Struktur zu browsen.
Internet Browser und andere Programm die eine Benutzer Schnitstelle und kein Server Dienst und Deamon sind, sind auf allen Server zu untersagen, zu entfernen und auch zu sperren um zu verhindern das ein ungewollter Angriff über die grafische Oberfläche und Shell erfolgen kann.

Es wird wohl einige Linux Distributionen geben, die gewollt oder ungewollt niemals das Zertifikat „RedHat Enterprise geprüft und lizenzensiert“ erhalten können und werden.
In meiner Zeit als Linux Nutzer, Benutzer und Entwickler, den langen Jahren, habe ich nicht nur einmal an solchen Linux Distributionen mit gewirkt.
Die letzte an der ich direkt aber doch indirekt mitwirken konnte und durfte ist „ROSA LINUX !
Rosa Linux ist ein Nachfolger und Weiterentwicklung von Mandrake das später Mandriva wurde und heute als Fork unter dem Namen OpenMandriva in Deutschland, Europa und anderen Teilen der Welt entwickelt wird aber nur ein Fork ist und keine eigenständige Eigenwicklung !
Es mag sein das zukünftig die Entwicklung von OpenMandriva neue Wege gehen wird.. oder sind sie das schon? Bis dahin bin ich glücklich mit einen Linux Systemen auf Gentoo Linux und aus Spaß und weil ich bequem bin Debian und anderen !

AMEN !

Bild Quelle:
https://pctechmag.com/2016/05/these-lin ... -software/
Alle von mir verfassten Text unterliegen kompl. und inhaltlich meinem Urheberrecht.
Wenn du Fehler findest, darfst du sie behalten oder mich darüber informieren, Die Art der Arudrucksweise und Rethorik ist meine Entscheidung.
Wer sich fragt was hier veröffentlicht wird, sollte mich dazu ansprechen, nichts wird hier ohne Grund veröffentlicht. Wie bekannt habe ich ein Problem mit der Scientology L.A. und erwarte für die unfreiwillige Zwangsmitgliedschaft, Rufschädigung und dem Versuch mir meinen Christlichen Glauben zu nehmen eine Entschädigung nicht unter 150Mio Euro zzgl Steuern. Scientology ist ein kriminelles Geschäftsmodell und kann deshalb kein Glaube sein sondern ist eine Sekte, das seine Mitglieder ausbeutet und in die Armut bringt, Nachweise sind im Netz zu finden. Secondar Church of Cannabis sorgt dagegen dafür das seine Mitglider nach Möglichkeit in den Wohlstand gelangen ohne den Betrug an dein eigenen Mitgliedern zu begehen.
My Photo Album: http://s-c-o-c.de/gallery/album.php?album_id=2
Ehrenamtlicher Mitarbeiter ohne Bezüge der Abteilung "K" Joschkar-Ola, Russland / Internet Kriminalität SCAM (organisiertes Verbrechen) als auch andere wird aufgrund div. Gründen zum 01.01.2019 endgültig beendet. Es bedeutet auch, das damit zum 01.01.2019 die Berechtigung meine Daten ein zu sehen endgültig entzogen ist. Ich stehe aber weiterhin bei Fragen kostenpflichtig, wie bekannt Stundensatz a 333,00 Euo/netto zzgl., zur Verfügung. Noch offene Verbindlichkeiten und Ansprüche sind zu begleichen (Wie bekannt befinde ich mich im Insolvenzrecht und Verpflichtung)
Image
Wer sich fragt was das bedeutet, sollte es übersetzen.
User avatar
Schnulli
Site Admin
 
Posts: 256
Images: 1
Joined: Fri Apr 22, 2016 6:16 pm

Return to !! 13.02.17, wieder veröffentlicht!! Interner Bereich, nur zugelassene Benutzer

Who is online

Registered users: Bing [Bot]

cron